mask-94551_640

Blogparade: Masken

Blogparade MaskenDer Fasching ist in vollem Gange. Ganz Österreich scheint zu tanzen.
In den Ortschaften der Umgebung prangen schon große Plakate, die auf die Faschingsumzüge hinweisen.

Da kam mir heute die Idee: Warum nicht eine Blogparade zum Thema Masken initiieren?

Es gibt so viele Möglichkeiten sich dem Thema Masken zu nähern:

  • philosophisch
  • psychologisch
  • aus der Sicht des Coaches
  • künstlerisch
  • aus der Sicht der IT
  • mit kindlicher Freude
  • als Make-up Stylistin
  • aus der Sicht des Faschingsnarren

Wie so eine Blogparade abläuft kannst du hier nachlesen.

Hier ein paar Fragen, die dein Artikel beantworten könnte:

  • Wozu dienen uns Masken?

    Masken

    Bildquelle: pixabay.com

  • Was bringen sie zum Vorschein?
  • Was verstecken sie?
  • In welcher Hinsicht erleichtern sie uns das Leben?
  • Wie sollte eine gute Maske gestaltet sein?
  • Was ermöglicht eine wirkungsvolle Maske?
  • Wie beeinflussen Masken unser Leben?
  • Muss eine gute Maske aufwändig gestaltet sein?
  • Ist eine Verkleidung auch ohne Maske möglich?

Warum eine Blogparade über Masken?

leaf-13533_640

Bildquelle: pixabay.com

Mich beschäftigt das Thema Masken immer wieder.  Außerdem hat das Wort Maske nicht nur eine Bedeutung.
Es gibt Masken zur Verkleidung. Die Maske im Theater oder im Fernsehen.
Masken für Computer-Eingabe. Masken (Schablonen) für das Anbringen von Bohrungen.

Das heißt, nicht jeder versteht unter dem Wort Maske zwangsläufig dasselbe.
So gibt es sicher viele Gesichtspunkte unter denen man sich diesem Thema nähern kann.
Ich bin schon ganz gespannt, ob vielleicht gerade du einen Aspekt einbringst, den ich vergessen habe.

Wie nimmst du an dieser Blogparade teil?

Eine Teilnahme ist  ganz leicht: ;)

  1. Schritt: Veröffentliche auf deinem Blog einen Beitrag zum Thema.
  2. Schritt: Verlinke in diesem Beitrag auf diesen Ausgangsartikel hier.
  3. Schritt: Hinterlasse am besten einen Kommentar, damit ich weiß, dass du mitgemacht hast (und natürlich auch, damit interessierte Leser deinen Artikel gleich lesen können und nicht erst dann, wenn ich die Zusammenfassung veröffentliche).

Dauer der Blogparade:

Die Blogparade startet heute und endet am Sonntag, dem 16.03.2014 um Mitternacht. So hast du 4 Wochen Zeit, um daran teilzunehmen.

Was hast du von einer Blogparade?

Hier findest du einen wirklich guten Artikel zu diesem Thema.
Für alle lesefaulen fasse ich kurz zusammen:

  • neue Leser für deinen Blog
  • Backlinks zu deinem Blog
  • du machst andere Blogger auf dich aufmerksam
  • die Vernetzung von Bloggern wird gefördert
  • du erhältst neue Ideen für Artikel
  • du wirst angespornt guten Content zu liefern
  • du befasst dich mit Themen, auf die du möglicherweise nicht gekommen wärst
Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!
53 Antworten
  1. halloween-masken.eu
    halloween-masken.eu says:

    ah, wirklich schade, dass diese Blogparade letztes Jahr war… 🙁 Ich habe meinen privaten Blog (reines Hobby) erst vor ein paar Tagen begonnen – das wäre wirklich die richtige Blogparade für mich gewesen… Wenn nochmal ein ähnliches Thema ansteht, würde ich gerne mitmachen…

    viele Grüsse
    Alexander

    Antworten
      • Sue
        Sue says:

        Liebe Ilse,

        Herzensdank für das schöne Kompliment! Und es freut mich sehr, dass Du auf meiner Website gestöbert hast. Ich hoffe, sie gefällt Dir.

        Liebe Grüße,
        Sue

        Antworten
  2. Sabine Bleimfeldner
    Sabine Bleimfeldner says:

    Hallo liebe Ilse!

    Gestern habe ich mein neues Seminar mit dem Titel „Die eigene Identität“ auf meiner Homepage unter http://www.energie-in-harmonie.net hochgeladen und heute stolpere ich über deine Seite. Was das zu bedeuten hat? Ich kann natürlich in diesem Fall keinen Blog zu diesem Thema erstellen, das würde etwas Verwirrung auslösen, denke ich. Aus meiner Sicht tragen viele Menschen Masken zum Schutz vor Verletzungen und Enttäuschungen, um akzeptiert zu werden und um ihre Gefühle zu verbergen. Ich denke dass viele Menschen täglich die verschiedensten Rollen spielen um die Erwartungen ihrer Mitmenschen nicht zu enttäuschen. Ich hoffe es gelingt mir in meinem Seminar die wahren Gesichter meiner Teilnehmer zu sehen.
    Ich finde deine Idee toll und werde mich noch oft auf dieser Seite einloggen.
    LG Sabine

    Antworten
    • Ilse Maria Lechner
      Ilse Maria Lechner says:

      Liebe Sabine,

      danke für deinen Beitrag und das wertschätzende Feed-back.
      Ich wünsche dir viel Erfolg in deinem Seminar und natürlich auch bei deinem Bestreben die Teilnehmer ohne Masken zu sehen.
      In diesem Fall liegt es aber an uns als Seminarleiter und Trainer einen Raum zu schaffen, in dem sich die Teilnehmer so wohl fühlen, dass masken unnötig werden.

      Liebe Grüße,
      Ilse

      Antworten
    • Ilse Maria Lechner
      Ilse Maria Lechner says:

      Herzlichen Dank Soheila für diesen berührenden Beitrag.
      Oh ja, Masken können schützen, aber auch einengen. Sie können gleichzeitig Schutz und Mauer sein.
      Wenn wir das erkannt haben, dann sind wir oft bereit, auf einen Teil des Schutzes zugunsten einer
      neu gewonnen Freiheit zu verzichten.

      Liebe Grüße,
      Ilse

      Antworten
  3. Biggi Berchtold
    Biggi Berchtold says:

    An dieser Stelle möchte ich mich nochmal für diese wunderbare Idee bedanken, liebe Ilse. „Theater des Inneren“ eine sehr tiefgehende Sichtweise zu diesem Thema – es geht aber auch leicht und beschwingt, auf das Thema Masken zu blicken.
    Eine grandiose Geschichte, die Veränderung des Blickwinkels – alles irgendwie ähnlich und doch so unterschiedlich.

    Hier mein Beitrag zu dieser Blogparade:

    http://www.gedankenschatz.de/index.php/blog/item/54-masken-runter.html#.Uwb9Tvl5Nvr

    Antworten
  4. Jutta Held
    Jutta Held says:

    Hallo liebe Ilse,

    schon allein beim Lesen des Wortes „MASKEN“ fühle ich eine Faszination. Vielen
    Dank für dieses bunte und lebendige Blogparaden-Thema!

    Heute habe auf meinem Blog einen Artikel dazu veröffentlicht, der sich mit den vielen Gesichtern beschäftigt die wir haben – nicht nur zur Faschingszeit.

    Inspiriert dazu hat mich ein Buch von Virgina Satir.

    Hier der Link zum Artikel, http://jutta-held-impulseblog.de/masken-wie-viele-gesichter-habe-ich/

    Liebe Grüsse
    Jutta

    Antworten
  5. Soheila Mojtabaei
    Soheila Mojtabaei says:

    Liebe Ilse,

    schön, interessant! Eine kreative tolle Idee von dir. Ein vielfältiges Thema, das je nachdem unterschiedliche Emotionen hervorrufen kann.
    Jeder kann sich in einer oder anderer Sicht angesprochen fühlen.
    Mal sehen, ob ich schaffe, dabei zu sein.

    Lierbe Grüße
    Soheila

    Antworten
    • Ilse Maria Lechner
      Ilse Maria Lechner says:

      Liebe Soheila,

      ja, ich finde auch, dass das ein weites Thema ist. Genau darum habe ich es gewählt. Ich bin schon sehr gespannt, auf die Vielfalt!
      Ich freue mich, wenn du es schaffst, dabei zu sein.

      Liebe Grüße,
      Ilse

      Antworten
    • Ilse Maria Lechner
      Ilse Maria Lechner says:

      Liebe Christiane,

      ich freue mich über deinen Beitrag. Besonders der Aufruf in der Fastenzeit auf sprachliche Kostümierungen zu verzichten, gefällt mir sehr.
      Ich hoffe, du schaffst auch noch das andere, was du heute hättest schreiben wollen 😉

      Ganz aufgeregte Grüße – denn jetzt geht es offenbar los
      Ilse

      Antworten
    • Christiane Blenski
      Christiane Blenski says:

      Schön, dass Ihr mehrere Seiten vorstellt – die Maske, die ein Kind mutiger macht und die Maske, die uns beruflich hilft, professionell zu bleiben (oder zu erscheinen). Wichtig ist doch, das wir bewusst wählen, eine Maske für eine Zeit und/oder einen bestimmten Zweck aufzusetzen und dann wieder zu uns zurückkehren.

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ist schon eine Weile her, dass Ilse Maria Lechner vom Entfaltungsparadies zur Blogparade aufgerufen hat, genau genommen sind es fast vier Wochen. Am 17. März endet die Blogparade zum Thema […]

  2. […] Ilse Lechners Blogparade mit dem Thema Masken, hat mich spontan an das Buch „Meine vielen Gesichter – Wer bin ich wirklich?“ von Virginia Satir erinnert!  […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *