Mutter mit Kind im Sonnenuntergang

Wie steht es um deinen Schlaf?

schlafende Frau

Jetzt wirst du vielleicht laut auflachen und sagen: „Als Mama schläft man nie genug!“
Damit hast du sicher recht. Es gibt Phasen, wo du dich nachträglich und Jahre später noch wundern wirst, wie du überhaupt überleben konntest. Gott sei Dank hat die Natur das mit den Bindungshormonen gut geregelt. Mütter können einiges ertragen.

Trotzdem gibt es einiges, was du tun kannst, um gut ausgeruht in den Tag zu starten.

  1. Überlege dir, wie dein natürlicher Schlafrhythmus ist.
    Jeder von uns hat eine bestimmte Chronobiologie. Die einen sind früh munter, die anderen werden Abends erst so richtig wach.
    Das ist schon bei Kindern so.
  2. Versuche so oft es geht, nach deinem Schlafrhythmus zu leben.
    Ich z. B. schlafe am besten, wenn ich zwischen 22:00 und 23:00 Uhr schlafen gehe. Dann habe ich mit 7 Stunden Schlaf genug.
    Gehe ich später zu Bett, bin ich auch nach 8 Stunden noch nicht ausgeschlafen, weil ich meine erste Tiefschlafphase verpasse.
  3. Gestehe dir ein, ob du eine Kuschelschläferin bist, oder ob du Platz für dich brauchst.
    Wenn du Platz brauchst, dann wirst du langfristig nicht glücklich, wenn die Kinder bei euch im Bett schlafen. Außer das Bett ist groß genug ;-)
  4. Wenn es ganz eng wird, dann nutze die Schlafzeiten der Kinder, um dich zu erholen. Du musst nicht unbedingt schlafen, aber gönne dir eine Ruhezeit und versuch nicht, diese Zeit produktiv zu nützen.
  5. Investiere in eine wirklich gute Matratze.
    Deine Schlafqualität verbessert sich mit der richtigen Matratze enorm.

Versuche also in den nächsten Tagen auf deine Schlafgewohnheiten zu achten. Denn deine Schlafqualität beeinflusst deine Stimmung. Guter Schlaf ist eine der wichtigsten Selbstfürsorgemaßnahmen.

Bleib gelassen

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.