Mutter mit Kind im Sonnenuntergang

Wann hast du zum letzten Mal bewusst auf deinen Atem geachtet?

ich habe einen Satz, den ich all meinen gequälten Mamas sage, wenn sie von ihrem Stress erzählen: Atmen hilft! Immer!

Wenn du dich auf deine Atmung konzentierst, dann passiert etwas Sonderbares. Du denkst an etwas, was dein Körper jeden Tag und ununterbrochen automatisch macht. Du konzentrierst dich also auf etwas, das gar keine Konzentration braucht. Genau darin liegt der Trick. Dein Gehirn wird abgelenkt von dem ganzen Radau im Kopf.

Gleichzeitig wird sich deine Atmung automatisch intensivieren und vertiefen. Dein Körper wird also besser mit Sauerstoff versorgt. Deine Atemzüge werden ganz automatisch ruhiger und tiefer. Das führt zu einer Verlangsamung des Herzschlages. Du beruhigst dich. Ganz automatisch.

Wenn du also heute in Stress gerätst, dann konzentriere dich erst einmal auf die Atmung.

Bleib gelassen!

 

 

Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.