Wie deine Angst die Trauer deines Kindes beeinflusst

Der Podcast ist schon vom 3.5.2017, den Blogartikel weiter unten habe ich noch einmal gründlich überarbeitet, weil das Thema so wichtig ist.

Eltern können es gar nicht verhindern, dass ihre eigenen Ängst, sie in ihrem Erziehungsverhalten beeinflussen. Mütter wollen ihre Kinder nicht auf Bäume klettern lassen, weil sie Angst vor Verletzungen haben. Väter machen Stunk, wenn die Tochter fortgehen will, weil sie Angst haben, ihrem kleinen Mädchen könnte etwas zustoßen. Die Liste ist unendlich.

Wenn es um Krankheit, Verlust, Tod und Trauer geht, dann werden wir alle mit unseren Ängsten konfrontiert. Stellen diesen Themen doch die Tabus unserer Gesellschaft dar. Das merkst du schnell, wenn du selbst erkrankst und sich Menschen vor dir zurückziehen, weil sie nicht wissen, wie sie mit der Situation umgehen sollen.

Geht es darum, diese Themen Kindern zu vermitteln oder gemeinsam mit ihnen aufzuarbeiten, dann stoßen viele Erwachsene an ihre Grenzen.

Ich stelle dir hier die drei wichtigsten Ängste von Erwachsenen in Bezug auf Kindertrauer vor. Sie gehen mit den Ängsten der Kinder einher, verursachen sie oder verstärken sie. Je nach Temperament des Kindes.

Hier kannst du die Folge anhören:

Hier kannst du die Episode herunterladen. (Einfach auf den link klicken, danach die rechte Maustaste klicken und „Audio speichern unter“ wählen)

Weiter unten kannst du einen Blogbeitrag zu diesem Thema lesen.

Weiterlesen

Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!
Aus-gelassen leben

Sabine Machowski und ich geben in diesem Podcast Tipps, wie du die Balance zwischen Selbstfürsorge und Familie finden und halten kannst.

Bereits im Oktober habe ich bei Sabine Machowski auf dem Blog einen Gastartikel verfasst, in dem ich meine 12 Tipps verraten habe, wie du die Balance zwischen Selbstfürsorge, Familie und Partnerschaft halten kannst. Damals haben Sabine und ich uns gedacht, dass dieses Thema so wichtig ist, dass wir gerne noch einmal miteinander plaudern wollen. Daher hörst du heute auf dem Podcast ihre Sicht der Dinge.

Dies ist übrigens der erste Podcast, den du dir auch ansehen kannst. Weiter unten kannst du das Interview anhören, bzw. das Audio downloaden.


Hier kannst du die Episode herunterladen. (Einfach auf den link klicken, danach die rechte Maustaste klicken und „Audio speichern unter“ wählen)

Weiterlesen

Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!
Aus-gelassen leben

Wie Kinderreime, Kniereiter, Fingerspiele und Lieder zum Fremdsprachenerwerb beitragen

Zweitsprache lernen

 

Diesmal unterhalte ich mich mit Mag. Birgit Bauer. Birgit ist Leiterin von den Instituten Der Pauker und Bildungsraum. Sie ist selbst zweisprachig aufgewachsen und Sprachenlernen ist in beiden Instituten ein großes Thema. Wir gehen gemeinsam der Frage nach, wie Kinderreime, Kitzelspiele, Fingerspiele und Co den Spracherwerb im Allgemeinen und den Fremdsprachenerwerb im Speziellen unterstützen. Als Expertin gibt Birgit auch Tipps, wie du dein Kind gut an eine Zweitsprache heranführen kannst.

Hier kannst du die Epixode herunterladen. (Einfach auf den link klicken, danach die rechte Maustaste klicken und „Audio speichern unter“ wählen)

Weiterlesen

Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!
Aus-gelassen leben

Was haben Kinderreime, Fingerspiele und Kniereiter mit der Musikentwicklung zu tun?

Diesmal widmen wir uns der spannenden Frage, was Kinderreime, Fingerspiele und Kniereiter mit der Musikentwicklung zu tun haben. Ich kann jetzt schon verraten: Eine ganze Menge!
Lisa Culk ist elementare Musikpädagogin und Gesangslehrerin und steht mir Rede und Antwort.

 

 

Hier kannst du die Episode herunterladen. (Einfach auf den link klicken, danach die rechte Maustaste klicken und „Audio speichern unter“ wählen)

Weiterlesen

Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!
Aus-gelassen leben

Kinderreime, Fingerspiele und Kniereiter

In diesen tradierten Spielen steckt ganz viel für die kindliche Entwicklung. Meist sind es die ersten Spiele, mit denen ein Baby in Berührung kommt. Doch sie machen nicht nur Spaß und lenken beim Wickeln ab. Sie schulen das Sprachverständnis, bieten wertvolle Körpererfahrungen, stellen eine Resonanzerfahrung dar und helfen dem Kind, seine Muskulatur zu entwickeln.

 

Hier kannst du die Folge anhören:

Hier kannst du die Episode herunterladen. (Einfach auf den link klicken, danach die rechte Maustaste klicken und „Audio speichern unter“ wählen)

Weiterlesen

Teile diesen Beitrag und hilf mit den Familienalltag gelassen zu machen!